Wir haben aktuell mit der stv. Leitung der TelefonSeelsorge Heilbronn, Frau Christiana Fellenstein, telefoniert und sie gefragt, wie es ihnen derzeit ergeht. Hier der Bericht:

„Das derzeit bestimmende Thema in den Telefonaten und Seelsorgechats ist die Pandemie. Viele Ratsuchende äußern ihre Sorge vor einer eigenen Ansteckung oder der Übertragung des Corona-Virus auf andere Menschen. Durch die verringerte soziale Interaktion leiden vor allem psychisch geschwächte Personen noch mehr an Einsamkeit und Verzweiflung als ohnehin. Es erreichen die TelefonSeelsorge Heilbronn auch Anrufe von Menschen die in Pflegeberufen tätig sind. Die Arbeitsanforderungen aufgrund der hohen Hospitalisierungsrate belastet sie sehr. Ein weiteres häufig genanntes Problemfeld, stellt die Spaltung innerhalb von Familien bzgl. der Pandemie dar. Viele Menschen leiden darunter, dass im unmittelbaren familiären und befreundeten Umfeld eine starke Polarisierung stattfindet. Die Extreme reichen vom völligen Leugnen der Pandemie bis zu einer panikartigen Furcht vor all den möglichen Folgen. Besonders belastet sind Personen, welche sich gerne Impfen lassen würden, diesen dies jedoch aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist. Für sie bleibt oft nur die soziale Isolation. Gerade in der Weihnachtszeit äußern viele Ratsuchende gegenüber den ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen der TelefonSeelsorge ihr großes Bedürfnis nach Geborgenheit, emotionaler Wärme und Gemeinschaft. Aufgrund der angeratenen Kontakteinschränkungen ist dies jedoch für viele, insbesondere Ältere, nicht möglich. Die TelefonSeelsorge stellt gerade derzeit für viele Menschen die einzige Möglichkeit dar, in Kontakt und emotionale Begegnung zu kommen. Die Angebote sind kostenlos, anonym und rund um die Uhr erreichbar.“

An dieser Stelle möchten wir (Hundertprozent) allen Mitarbeitern und Helfern der Telefonseelsorge herzlich danken, dass sie ein offenes Ohr und offenes Herz für jeden haben, gerade auch für die, die in der Pandemie an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden oder schon dort waren und von allen anderen vergessen werden. Jedes Schicksal zählt.

Wir freuen uns über jede Spende für die Telefonseelsorge!